Bruderschaft

Auch Bruderschaft der Kalimbari, Kalimbar-Bruderschaft oder kurz Bruderschaft genannt.

Eine geheimnisvolle Organisation, die auf Akarost V in dunklen Kammern einer imposanten Tempelanlage ein zurückgezogenes Dasein führte, und lange Zeit an Kalimbars Chronik arbeitete, einer Chronologie über das bekannte Multiversum, die nur teilweise veröffentlicht worden ist und dadurch mehr Fragen aufwirft, als beantwortet.

Obwohl häufig Bruderschaft genannt, sind die Mitglieder weder menschlicher Herkunft noch ausschließlich männlichen Geschlechts. Das Volk der Kzistaha , aus denen die Kalimbari hervorgegangen sind, hat seinen Ursprung im untergegangenen Sternenreich Raronea und ist in seiner äußerlichen Erscheinung humanoid.

Die Kalimbari unterscheiden sich von Menschen durch ihre graugrüne bis dunkelblaue Hautfärbung und ihre ausschließlich schwarzen Haare. Die Gesichter der Kalimbari zeigen eine Physiognomie, die an terranische Felidae erinnert. Die Augen sind größer als beim Menschen und verfügen wie bei den terranischen Tieren, mit denen sie gerne verglichen werden, über Schlitzpupillen, was den katzenhaften Eindruck noch verstärkt. Die Hände und Füße sind lang und kräftig. Die fünf Finger und Zehen enden in schmalen schwarzen Krallen, die in Hauttaschen zurückgezogen werden können, wenn sich nicht als tödliche Waffen dienen.

 

Bekannte Vertreter:

  • Garsun
  • Sieraa
  • Chastarr
  • Guraan
  • Jikasta

Bekannte Orte:

  • Akarost V (Tempel)
  • Opial
  • Kzista (Ursprung der Kzistaha)