Partik

Bekannter Vertreter:
Truktock (von den) Ckostukk.
Seran (von den) Ckostuuk.
Ropak

Partik sind eine behaarte und weitestgehend affenähnliche Spezies. Sie bilden zusammen mit den Korokari und den Runa die Bewohner des bekannten Motaxun-Systems.

Früher als die Großen Drei und Gründer der Claifex bekannt, haben die drei Spezies inzwischen viel von ihrer Macht eingebüßt. Das ehemals gefürchtete Claifex-Militär verlor mit der Reaktivierung der Nefilim seine Machtstellung.

Partik sind politisch am aktivsten und leben für ihren Ruf, der ihnen fast mehr bedeutet, als ihr Leben.

Die Spezies der Partik ist im Motaxun-System beheimatet. Dem Menschen nicht unähnlich, durchliefen die affenähnlichen Partik eine konvergente Evolution, die den Betrachter eher nach Abweichungen vom Menschen suchen, als nach Gemeinsamkeiten, denn so ähnlich sind sich Partik und Menschen, die beide den Säugetieren zuzuordnen sind.

Partik weisen jedoch eine ganze Anzahl körperlicher Unterschiede auf: Sie sind am gesamten Körper fellartig behaart, bis auf Teile des Gesichts. Ihr Haar ist zumeist dunkel, nur Partik-Männer weisen den von irdischen Primaten bekannten »Silberrücken« auf, graues Haar, das ein gewisses Alter demonstriert.

Partik kleiden sich gerne »oben ohne«. Da die Damen der Partik sich nicht scheuen, ihre behaarten Brüste zu zeigen, gilt dies für beide Geschlechter.

Partik klettern gern und gehen selten lange Strecken.

Die Lebenserwartung der Spezies ist deutlich geringer, als die der Terraner, sie erleben selten die Vollendung eines Jahrhunderts, geschweige denn mehrerer.

Kulturell herausragend ist die Wichtigkeit des Rufes für ein Individuum und seine Sippe. Ein Ruf zählt traditionell mehr als das eigene Leben und manch ein Partik gab seines hin, um den eigenen Ruf zu retten.

Ungewöhnlich ist die Neigung der Partik, Sex nicht als Privatsache zu sehen. Öffentliches Kopulieren ist nicht bloß geduldet, sondern vielmehr Teil eines normalen Partik-Lebens. Abweichler von dieser Verhaltensnorm riskieren ihren guten Ruf und werden selten anders als argwöhnisch betrachtet.

Die Partik bilden die Führungsebene im Militär des Motaxun-Systems und sind auch in Bezug auf die Macht und politische Handlung der »Großen Drei« führend, wenn auch nie ohne die Unterstützung der anderen beiden Völker des Motaxun-Systems.

Einer der mächtigsten Konzerne des Motaxun-Systems sitzt auf Partim, und wird von Ruul Al geführt, einem alten Partik, der das vielverzweigte Unternehmen mit eiserner Faust führt und seine Macht skrupellos ausnutzt, um politischen Druck zu erzeugen.

Partim

Heimatplanet der Partik im Motaxun-System.

Siehe auch: Claifex, Beschreibung der Partik.

(Artikel in Bearbeitung)

Govantur

Im Jahre 2766 TSY ist das Govantur ein angesagter Ort für allerlei soziale Treffen der Partik-Oberschicht. Neben dem üblichen öffentlichen Kopulieren, das für Partik zum guten Ton gehört, wird eine Menge gemunkelt und geredet. Intrigen werden gesponnen und Informationen sind die Währung im Govantur. Wer es nicht schafft, dort eine entsprechende Leistung zu zeigen oder mit den „richtigen“ Leuten zu sprechen, verliert unter Umständen seine Möglichkeit, die schwer bewachten Eingänge des luxuriösen Komplexes zu durchschreiten.

Truktock

Truktock von den Ckostuuk. Ehemaliger Admiral der Partik, eines der drei Völker (die Großen Drei), die jahrtausendelang die Claifex vom Motaxun-System aus beherrschten. Truktock von den Ckostuuk war ein Ausgestoßener und wurde zu lebenslangem Dienst in der ehemaligen Orbitalstation über Floxa II verurteilt, wo er Iason Spyridon kennenlernte.

Spoilerwarnung SO
Er verhalf Erebos zum Sieg über Aureol, erfuhr eine Behandlung mit Naniten, und wurde später als »Der Admiral« bekannt, der Piratenführer, der den Sturz der Claifex beschleunigte. Seit der Entstehung der VerWel ist er wieder rehabilitiert und politisch auf seiner Heimatwelt tätig, wo seine Familie großen Einfluss auf den Sturz der Großen Drei ausübte.

(Artikel im Aufbau – könnte länger dauern!)

Ckostuuk

Die Sippe der Ckostuuk ist eine der mächtigsten Familien auf Partim, der Heimatwelt der Partik. Somit stellt sie eine der mächtigsten familiären Verbände der gesamten Claifex dar.

Spoilerwarnung SO Truktock
Den Einfluss der Ckostuuk auf die Entstehung und Geschicke der VerWel darf man nicht unterschätzen. So war es der ehemalige Admiral Truktock (von den) Ckostuuk, der sich zum Piratenführer erhob, und später, nach Gründung der VerWel, wieder rehabilitiert wurde (eine extreme Seltenheit in der Kultur der Partik).

Seran Ckostuuk, Truktocks Onkel, war Gründungsmitglied des Rates der VerWel und hatte Gerüchten zufolge Einfluss bei der Kaperung der Koron Ji, des Raumschiffs, das den Piraten unter Truktocks Führung zu ihrem Erfolg verhalf.

Auch bekannt ist Truktocks Nähe zu der Person Iason Spyridon, dem terranischen Kapitän, der selbst an einem Angriff auf das Motaxun-System beteiligt war, der dem Ende der Claifex vorausging und den Aufstieg der Nefilim als neue Macht in der VerWel einleitete.

Gerüchten zufolge war Truktock mit der Entität Erebos in Kontakt getreten, noch bevor diese zur beherrschenden Macht auf Floxa II aufstieg und damit zu einem wesentlichen Machtfaktor der neuen VerWel wurde. Es wird vermutet, dass Truktock Ckostuuk auch hier entscheidenden Einfluss auf das Schicksal der Claifex genommen hat, indem er Erebos zu einem ersten, wenn auch kleinen Sieg über Aureol verhalf.

Später, während der Aureol-Invasion , kehrte Truktock mit einem ausrangierten Schlachtschiff des Claifex-Militärs zurück nach Floxa und kämpfte erneut mit Erebos gegen Aureol.

Piraten, die

Ein Zusammenschluss von vielen Spezies, überwiegend jedoch Terranern, die in der Claifex durch Ächtung oder Zerstörung ihrer Heimatwelten an den Rand der Gesellschaft getrieben worden waren und sich unter dem Partik Truktock zusammenschlossen, um die Claifex zu stürzen.

Gundahar

Entsprechend gewisser religiöser Vorstellungen der Partik gibt es ein Jenseits, in das ein Toter von einem Feind und einem Freund begleitet wird, um in die ewigen Wälder zu gelangen. Diese Vorstellung zählt zu älteren Religionen der Partik und ist nicht mehr weit verbreitet.

Koron Ji

Geheimer Prototyp eines nie in Serie gegangenen Schiffes des Claifex-Militärs, das über fünfzehn Kilometer lang war. Das Schlachtschiff wurde von Truktock aus dem Raumdock einer Geheimbasis der Großen Drei gestohlen, wobei gerüchteweise sein Onkel Seran Ckostuuk die beharrten Finger im Spiel gehabt hat. Es diente den Piraten unter Truktocks Führung als Flaggschiff, bis es nach einer Zeitreise im Motaxun-System von einer Übermacht des Claifex-Militärs zerstört wurde.