Nanotechnologie

Nanotechnologie ist die Technologie zur Nutzung von Teilchen im Nanometerbereich, also im Bereich von Größen eines einzelnen Atoms bis hin zu etwa 100 Nanometer (1 Nanometer entspricht 1 milliardstel Meter), wodurch Oberflächeneigenschaften wichtiger werden, als Volumeneigenschaften – quantenphysikalische Effekte treten auf und müssen berücksichtigt werden.

Nanotechnologie und deren technische Anwendung war, ähnlich der Gentechnologie, weit fortgeschritten und durch die Claifex stark sanktioniert gewesen, mit dem Argument, es handele sich um eine schwer kontrollierbare Technologie mit unabsehbaren Folgen.

Dennoch gab es einige nanotechnische Anwendungen, hauptsächlich in den Bereichen Medizin und Fertigungstechnik, aber auch bei speziellen Geräten, z.B. in Laboren. Wesentlicher Punkt bei der Anwendung der Nanotechnik ist die Einschränkung auf hermetisch abgeriegelte Bereiche, so genannte Reaktionskammern, die von einem Kraftfeld umgeben sind, das die angewendeten Naniten nicht durchdringen können. Dadurch wird verhindert, dass es zu einer unkontrollierten Verbreitung von Naniten kommt, obwohl es auch schon schwere Störfälle gegeben hat.

Ein Problem war die Durchsetzbarkeit eines Verbots, da sehr viele Geräte in den letzten Jahrhunderten den Besitzer gewechselt haben und kein Verwaltungsorgan der ehemaligen Claifex nachvollziehen konnte, wer über nanotechnische Geräte verfügte.

Mit der VerWel endete das offizielle Verbot und auf dem Planeten Floxa II unter der Kontrolle von Erebos werden Naniten eingesetzt, um Atmosphäre und Landschaft des Planeten, gerüchteweise auch seine Bewohner zu verändern.

Naniten

Nano-Maschinen, auch Assembler, Nanobots oder Mikromaschinen genannt.

Ein Teilgebiet der Nanotechnologie umfasst den Bau und die Nutzung von Naniten, um vielfältige Aufgaben zu erledigen.

Kontrolle über Naniten kann ein extrem machtvolles Werkzeug sein, siehe hierzu auch Nanotechnologie.

Atmosphärenwandler

Gerätschaften zur Wandlung der Atmosphäre eines Himmelskörpers, meist zum Zwecke der Herstellung atembarer Luft.

Die Atmosphärenwandler auf Floxa II, kilometerhohe Türme, wurden vor Jahrtausenden von den Nuou erschaffen, doch aus vergessenen Gründen stellten sie keine für Menschen atembare Luft her.

Spoilerwarnung NKI 10
Nach einem Angriff Aureols auf Floxa II erlangte Erebos Kontrolle über die Türme und nutzte sie, um ein für die meisten Sauerstoffatmer verträgliches Luftgemisch herzustellen und gleichzeitig die Naniten zu verbreiten, die den Wandel einleiteten.

Alpha-Naniten

Von Aureol erzeugte Naniten mit speziellen Eigenschaften, die sich Erebos nach einer Umprogrammierung zu Nutze macht, um Floxas Wandel durchzuführen. Eine »Impfung« mit diesen Naniten kann einen biologischen Organismus regenerieren und sogar Körperteile in Sekundenschnelle wiederherstellen.

Weltfeuer

Heraklit von Ephesos erklärte in der Antike die Entstehung des Kosmos damit, dass er die Existenz eines Weltfeuers annahm, das weder von Göttern noch Menschen erschaffen worden war, und dessen Manifestation der Kosmos selbst ist.

Spoilerwarnung Kabal-Trilogie
Der Titel des NKI-Romans spielt mit dem Verständnis Heraklits vom Weltfeuer und der Existenz des Feuers, das sich im Gegensatz zu Heraklits Annahme als menschliche Schöpfung offenbart, und dessen Gestalt und Wirkung manipuliert werden kann. Verschiedene Technologien könnten in Verbindung miteinander die Entstehung dieses Weltfeuers begünstigen: Naniten/Mikromaschinen, Global-KI und verschiedene MMIs in Form von BCIs und Gestikanalyse und anderen vorstellbaren Kontrollinstanzen, bestehend aus Gestik, Sprache und Gedanken. Den Subrada im Sternenreich Raronea ist eine teilweise Umsetzung gelungen. In ferner Zukunft wird die Welt Kabal unter der Führung Sari Nacas die Feuer-Technologie nutzen, um eine in Erscheinung und Wirkung nicht von Magie unterscheidbare Anwendungsform zu erreichen.

 

Erebos

Mechanoid auf Floxa II.

GEHEIM! ZUGRIFF VERWEIGERT!
Spoilerwarnung
Bekannt geworden als intelligenter Mechanoiden-Herrscher in den Schrottschluchten Floxas, ist Erebos inzwischen durch eine Umprogrammierung der Alpha-Naniten auf Floxa II mit dem Rest des Planeten verbunden und kann Materie und Energie global manipulieren. Er hat sich dem Ziel verschrieben, Floxa II zu einer lebenswerten Welt und einer Heimat für alle verfolgten Spezies und Individuen zu machen. Seine Herkunft deutet jedoch auf eine ungeklärte Vergangenheit hin.