Zyklopen

Den Gaia-Robotern ähnliche Kampfroboter der Kalypso-Werke, die über ein charakteristisches Kameraauge verfügen, was zu ihrer Namensgebung geführt hat.

Sie können über ein ausgeklügeltes Fernlenksystem direkt von den Nefilim kontrolliert werden und verfügen über eine Anzahl verschiedener Waffen.

Bei Beschädigung im Kampf opfern sich Zyklopen, um mit Ersatzteilen die volle Funktionsfähigkeit anderer Zyklopen zu sichern.

Synthionten

Spoilerwarnung NKI 15
Die Technologie der Synthionten entstand als eine Antwort der Entität Erebos auf die Bedrohung durch Möbius, dessen Agenten mit der Fähigkeit zur Telekinese ausgestattet waren. Die Synthionten, KIs unterster Ordnung, wurden von Erebos so erschaffen, dass sie eine symbiotische Funktion mit den Gaia-Robotern eingingen, um ein Abwehrfeld gegen Telekineseangriffe aufzubauen.

Gaia-Roboter

Robotermodell der im Sol-System ansässigen Kalypso-Werke, des letzten terranischen Konzerns, der nach dem Ende des Terra-Kriegs von der Claifex geduldet wurde. Die Gaia-Roboter wurden maßgeblich von Dr. Susannah Tomasi mitentwickelt und verfügen über einen hohen Grad an Autonomie, jedoch keine KI.

Jolaski Tarn

Spezies, welche die Terraner mit der Produktion einer großen Anzahl Gaia-Roboter für die Tiefenraummission der Quontuur beauftragte.