MetaSphäre

Eine Art Entität oder Ort, der auch das Chaos genannt wird und womöglich aus den vielfältigen Verzweigungen des Netzwerks der Sphäre entstanden ist oder schon vor der Sphäre existierte.

Erebos

Mechanoid auf Floxa II.

GEHEIM! ZUGRIFF VERWEIGERT!
Spoilerwarnung
Bekannt geworden als intelligenter Mechanoiden-Herrscher in den Schrottschluchten Floxas, ist Erebos inzwischen durch eine Umprogrammierung der Alpha-Naniten auf Floxa II mit dem Rest des Planeten verbunden und kann Materie und Energie global manipulieren. Er hat sich dem Ziel verschrieben, Floxa II zu einer lebenswerten Welt und einer Heimat für alle verfolgten Spezies und Individuen zu machen. Seine Herkunft deutet jedoch auf eine ungeklärte Vergangenheit hin.

Aureol

Das Aureol ist eine Entität, die das Sternenreich Raronea durchdringt.

Spoilerwarnung NKI 5
Aureols Macht beruht auf Nanotechnologie und Informationsverarbeitung. Ursprünglich von den Vorfahren der Kalimbari, den Kzistaha, erschaffen, um Raronea zu erhalten, hatte es einen maßgeblichen Defekt in der Programmierung, der zur Erschaffung der VR führte. Aureol folgt seitdem der Vorgabe, alles Leben zu erhalten, indem es dessen digitalisiertes Abbild in seine VR integriert. In der VR ist Tod jedoch ein Tabu und die darin Gefangenen müssen ihre Existenz fortsetzen, ob sie wollen oder nicht. Kardaschow-Skala: Typ III

Wandel

Der Wandel ist ein Prozess, der von dem Mechanoiden-Herrscher Erebos eingeleitet wurde, als er mit Hilfe des Partik Truktock einen Angriff Aureols abwehrte und somit Kontrolle über die Alpha-Naniten erlangte.
Der Wandel verändert mittels über die Atmosphärenwandler-Türme der Nuou verteilten Naniten die Atmosphäre, Ökosphäre und gerüchteweise auch die Bewohner Floxas.

Kardaschow-Skala

Nikolai Semjonowitsch Kardaschow war Astrophysiker und einer der ersten Forscher der Menschheit, die sich vor der interstellaren Raumfahrt noch im 20. Jahrhundert (nach alter terranischer Zeitrechnung.) wissenschaftlich fundiert mit extraterrestrischem, intelligentem Leben auseinandergesetzt haben.
Er entwickelte ein System zur Einstufung des Entwicklungsstandes einer Zivilisation. Die Fähigkeit einer Zivilisation Energie zu nutzen, war dabei die Grundlage für die Einstufung nach Typ X auf der Kardaschow-Skala.

•Typ I: Eine Zivilisation ist befähigt, die gesamte auf einem Planeten verfügbare Energie zu nutzen. (Terra zu Beginn des Terrakrieges.)
•Typ II: Eine Zivilisation ist befähigt, die gesamte Energie eines Planetensystems zu nutzen. (Die Großen Drei des Motaxun-Systems nutzen mithilfe einer Dyson-Sphäre die Energie des Zentralgestirns.)
•Typ III: Eine Zivilisation ist befähigt, die gesamte Energie eines Weltenverbundes, einer Galaxie oder äquivalenter Systeme zu nutzen. (Aureol für Raronea unter Ausnutzung des Penrose Prozesses, also Energieschöpfung aus rotierenden schwarzen Löchern.)

In Ergänzung zur ursprünglichen Skala (Kardaschow-Entitäten-Skala):
•Typ IV: Eine Entität ist befähigt, die gesamte Energie eines Universums zu nutzen.
•Typ V: Eine Entität ist befähigt, die gesamte Energie einer Anzahl Universen zu nutzen.
•Typ VI: Eine Entität ist befähigt, die gesamte Energie des Multiversums zu nutzen.

Welche Entitäten zu solch ungeheuerlichen Leistungen befähigt sind, dass sie durch die Kardaschow-Entitäten-Skala erfasst werden, ist mangels Erkenntnislage bestritten. Infragekommend sind jedoch die als Phanes bekannte Superentität auf Kadath und die auch als Chaos bezeichnete Entität der MetaSphäre.