Gunda IV

Die Cheiron ist auf Gunda IV gebaut worden, einer Wasserwelt. Die Bewohner dort haben ebenfalls einen Großteil ihrer Wohnanlagen und Industrie submarin angelegt und verbringen viel Zeit unter Wasser, daher sind viele Gunda-Schiffe mit einem Wasserverdrängungsschild ausgestattet.Iason Spyridon

Spyridon, Iason

Iason Spyridon ist Kapitän der Cheiron und hat sich bei Hehlern und Sammlern von wertvollen Antiquitäten einen Namen als der vermutlich beste Schatzsucher der Claifex gemacht.

Er reist mit der Cheiron und zwei Gaia-Robotern an Bord durch die Claifex, durchstreift mehr oder minder verlassene Ruinen, Raumschiffe und -stationen auf der Suche nach wertvollen Dingen, meist im Auftrag eines Sammlers oder Hehlers wie Lukas Kylon.

(Artikel im Aufbau – wird definitiv länger dauern, da alle Informationen gestaffelt und in passende Ausklapptexte mit Spoilerwarnung „verpackt“ werden müssen.)

Hunderteins

Einer von Iason Spyridons Gaias, die vielfach modifiziert wurden, nachdem Iason sie als Standardmodelle ohne kostspielige Extras erworben hatte. Da die Gaias zur leichteren Unterscheidung Seriennummern auf den Brustplatten eingeprägt haben, hat Iason sie einfach aufgrund der ersten Ziffern benannt, die dort zu lesen sind: 101 und 42.

Hunderteins ist ein Standardmodell-Gaia, der im Laufe seiner Betriebszeit etliche Umbauten und Modifikationen erfahren hat.

Hier ein Auszug aus seinem Betriebsprotokoll:

  • Inbetriebnahme erstmalig durch Diagnoseeinheit 20w2-B, Olympus Mons, Sol IV: Alle Funktionen einwandfrei.
  • Verkauf an Kapitän Iason Spyridon und Montage der Ladestation auf dem Raumschiff Cheiron.
  • Aufnahme des Kooperationsprotokolls mit Einheit 42, Chargennummer, 129230, Seriennummer 42-381-729Z.
  • Durchführung einer intensiven Reinigungsroutine der Sanitäreinheiten, erfolgreiche Entfernung von insektoiden Kleinstlebewesen nach Protokoll Iason Spyridon 1a: „Na, dann hol doch dieses blöde Spray aus der Kombüse und nebel die Mistviecher damit ein.“
  • 1203 Verhaltensupdates nach erster Aktivitätsphase.
  • Erster Ladevorgang nach kritischer Beinaheentladung erfolgreich eingeleitet.