Schrottschluchten

Bezeichnung für jene Orte auf Floxa II, die sich durch jahrtausendelange Ablagerung von schrottreifen Raumschiffen, Maschinen, Robotern und anderen Dingen ergeben haben. Die Seitenwände der Schrottschluchten werden oft durch Flanken teilweise zerlegter Raumschiffe gebildet. Die Schrottschluchten heißen so, weil sie nicht selten über viele Kilometer in Länge und Tiefe bis zur fast vollständig bedeckten Oberfläche Floxas reichen, auf denen die Fundamente der Atmosphärenwandler zu finden sind.

Je tiefer man in die Schrottschluchten eindringt, umso größer ist die Gefahr, den Bewohnern Floxas zu begegnen. Findet man an der Oberfläche überwiegend Gangmitglieder und Crews gelandeter Schiffe, leben in den mittleren Schichten schon die mit den Gangs befeindeten Stämme, die ihre Gebiete befestigt haben und verteidigen.

Weiter unten, wohin nur noch wenig bis gar kein Tageslicht vordringt, leben die Mechanoiden .

Durch die Veränderung Floxa s, bedingt durch Erebos ‚ Wandel, verändern sich auch die Schrottschluchten, doch die schiere Masse von Schrott, die sich im Laufe von Jahrtausenden auf Floxa angesammelt hat, bleibt erhalten und auch die tiefsten Orte gelten immer noch als unentdeckt.